Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Gesellschaft & Politik

Wohnräume für Menschen mit Behinderungen: „Hier ist es bereits kurz nach zwölf“

Die Lebenshilfe Bayern hat wie erwartet Barbara Stamm, die Ex-Präsidentin des Bayerischen Landtags, als Vorsitzende bestätigt. Für die Zukunft hat sie wichtige Themen auf der Agenda.

Gruppenfoto Vorstand Lebenshilfe Bayern
Der neue Vorstand (vorne, v.l.n.r.): Monika Haslberger, Hildegard Metzger, Barbara Stamm, Gerhard John, (hinten, v.l.n.r.): Werner Schlagintweit, Michael Hauke, Kirsten Simon (Foto: Lebenshilfe Bayern/Anita Sajer)

Ex-Landtagspräsidentin Barbara Stamm ist erneut zur Vorsitzenden der Lebenshilfe Bayern gewählt worden. Zentrale Aufgabe für die Zukunft sei die Schaffung neuer Wohnräume für Menschen mit Behinderung, betonte Stamm am Samstag in Amberg.

„Das ist existenziell für alle, die Wohnplätze benötigen. Deshalb brauchen wir hier eine verlässliche, flexible und unbürokratische staatliche Förderung.“

Stamm mahnte zur Dringlichkeit des Anliegens:

„Hier ist es bereits kurz nach zwölf.“

In der von der Mitglieder-Versammlung verabschiedeten Resolution zu „Wohnräume für Menschen mit Behinderungen“ fordert die Lebenshilfe Bayern eine schnelle Aufstockung der staatlichen Investitionskosten-Förderung, die verstärke Schaffung von Förder-Alternativen sowie die flexible Nutzung von Wohnangeboten. Lebenshilfen benötigen, so in der Resolution, bei der Planung und Durchführung neuer Wohnprojekte verlässliche staatliche Investitionskosten-Förderung.

Inklusion und Corona

Auch müsse die Inklusion trotz Corona weiter vorangebracht werden, der Rechtsanspruch auf Assistenz im Krankenhaus sei im Sinne der Betroffenen umzusetzen.

Menschen mit schweren Behinderungen und ihre pflegenden Angehörigen seien ausreichend zu unterstützen. Entscheidend sei es auch, die Eingliederungshilfe auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung und ihren Familien auszurichten und entsprechend zu finanzieren, betonte Stamm.

Mit rund 160 Mitgliedsorganisationen setzt sich der Verband seit 1962 als Dachorganisation der bayerischen Lebenshilfen vor allem für Menschen mit geistiger Behinderung und deren Familien ein.

Weitere Personalien

Vorstand und Revisoren der Lebenshilfe Bayern
Auf der Mitglieder-Versammlung des Lebenshilfe-Landesverband Bayern wurden neben der Landesvorsitzenden Barbara Stamm die stellvertretenden Vorsitzenden Hildegard Metzger (Würzburg) und Gerhard John (Nürnberger Land) wiedergewählt. Michael Hauke (Allgäuer Werkstätten Kempten) ist neuer Schatzmeister der Lebenshilfe Bayern. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden bestätigt: Monika Haslberger (Freising) und Kirsten Simon (Aschaffenburg). Neu im Amt ist Werner Schlagintweit (Regen). Als Revisoren wurden gewählt: Horst Matschiner (Passau) und Frank Morell (Erlangen) und als deren Stellvertreter Günther Hofmann (Bamberg) und Stefan Müller (Erlangen).

Goldene Ehrennadel für Johann Uhl
Für sein außerordentliches Engagement für Menschen mit Behinderungen wurde der ausscheidende langjährige Schatzmeister Johann Uhl mit der Goldenen Ehrennadel der Lebenshilfe Bayern gewürdigt. Der ehemalige Geschäftsführer der Lebenshilfe Dillingen und der Nordschwäbischen Werkstätten hatte seit 2001 als Schatzmeister die Entwicklung der Lebenshilfe in Bayern entscheidend mitgeprägt. Er war nicht mehr zur Wahl angetreten.

Dank an ausscheidende Vorstände und Revisoren
Ihren herzlichen Dank für die gemeinsame Vorstandsarbeit sprach die Landesvorsitzende auch dem weiteren Vorstandsmitglied Josef Weinhuber (Regen) aus, der ebenfalls nicht mehr angetreten war, sowie den beiden berufenen Vorstandsmitgliedern Angelika Bauer (Fichtelgebirge) und Altlandrätin Johanna Rumschöttel (München). Darüber hinaus dankte Stamm dem bisherigen Revisor Thomas Hofmann (Erlangen) sowie dem stellvertretenden Revisor Ulrich Wustmann (Erlangen-Höchstadt) für ihren Einsatz.

(RP/PM/dpa)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gesellschaft & Politik, Sport

Inklusion ist eines der großen Ziele der Gesellschaft, doch in vielen Bereichen klappt das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung nicht. Ein Ex-Spitzensportler will das ändern.

Gesellschaft & Politik

Fraktionen fordern mehr Tempo bei Inklusion: „Das Ziel muss es sein, dass Barrierefreiheit viel mehr zur Selbstverständlichkeit wird.“

Technik & Technologien

Der Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychatrie zeichnete 2022 zum zweiten Mal Projekte aus, die auf innovative Weise die digitale Teilhabe voranbringen.

Sport

Am kommenden Samstag können Kinder mit Behinderung verschiedene Sportarten ausprobieren. Mit dabei: Paralympics-Sieger Ali Lacin und Rapper Graf Fidi.