Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Alltag, Freizeit, Geld & Recht

Wie finde ich den richtigen Kitaplatz für mein Kind mit Behinderung?

Die unabhängige Inklusionsberatungsstelle Frankfurt bietet kostenlose Beratung für betroffene Eltern der hessischen Stadt an.

Kleiner Junge spielt im Kindergarten.
Kinder mit Behinderung haben besondere Ansprüche an einen Kindergartenplatz. (Foto: Shutterstock)

Die Unabhängige Inklusionsberatungsstelle Frankfurt hat ihr Angebot erweitert. Mit einer Ansprechpartnerin für den Kita-Bereich sollen Eltern von Kindern mit Behinderung Beratung und Begleitung in allen Fragen zum Thema Inklusion erhalten. Ebenso richte sich das Angebot auch am Fachpersonen

Unbürokratische Hilfe

Die Beratung sei kostenfrei und findet telefonisch, per Mail oder auch persönlich in den Räumen der Unabhängigen Inklusionsberatungsstelle statt. Ebenfalls sei eine Vor-Ort-Beratung, zum Beispiel in der Kita, möglich. Die Berater sprechen deutsch, englisch sowie türkisch. Bei Bedarf würden weitere Dolmetscher hinzugezogen.

„Die Nachfrage nach unabhängiger Inklusionsberatung im Kita-Bereich ist stark gestiegen.“

stellt Merve Sesen, Leiterin der Unabhängigen Inklusionsberatungsstelle Frankfurt, fest.

Vielfältige Fragen

Die Beratungsstelle berät individuell und entwickle mit den Beteiligten diskret Lösungen zu einer Vielzahl von Fragestellungen:

  • Wie finde ich den richtigen Kitaplatz für mein Kind mit Behinderung?
  • Muss ich Anträge stellen und wenn ja, welche, wann und wo?
  • Wie nutze ich das Kindernetfrankfurt bei besonderen Bedürfnissen?
  • Gibt es auch Tagesmütter für Kinder mit Behinderung?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es, die ich beachten muss?
  • Bieten Kitas auch Therapien an?
  • Kann ich in der Kita hospitieren und mir selbst ein Bild machen?

Ansprechpartner für interessierte Eltern sind Merve Sesen und Sarah Weißbach. Die Unabhängige Inklusionsberatung Frankfurt erreichen Sie telefonisch unter 069 / 707 90-106 oder per Mail beratung@gemeinsamleben-frankfurt.de.

Hinter dem Angebot steht der gemeinnützige Verein Gemeinsam leben Frankfurt, der sich für ein chancengleiches und selbstverständliches Miteinander von Menschen mit Behinderung einsetzt. Gemeinsam Leben Frankfurt e.V. ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und in der FBAG – Frankfurter BehindertenArbeitsGemeinschaft.

Weitere Informationen: http://gemeinsamleben-frankfurt.de/

(RP/PM)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gesellschaft & Politik, Sport

Inklusion ist eines der großen Ziele der Gesellschaft, doch in vielen Bereichen klappt das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung nicht. Ein Ex-Spitzensportler will das ändern.

Gesellschaft & Politik

Fraktionen fordern mehr Tempo bei Inklusion: „Das Ziel muss es sein, dass Barrierefreiheit viel mehr zur Selbstverständlichkeit wird.“

Technik & Technologien

Der Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychatrie zeichnete 2022 zum zweiten Mal Projekte aus, die auf innovative Weise die digitale Teilhabe voranbringen.

Sport

Am kommenden Samstag können Kinder mit Behinderung verschiedene Sportarten ausprobieren. Mit dabei: Paralympics-Sieger Ali Lacin und Rapper Graf Fidi.