Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Ausland

Trotz Impfgegnern: Hoffnung auf Ausrottung von Polio in Pakistan

Von militanten Islamisten werden immer wieder unwahre Gerüchte gestreut, die Impfungen würden unfruchtbar machen. Nun hat eine neue Kampagne begonnen, um vor Kinderlähmung zu schützen.

Eine verhüllte Frau gibt einem Kind eine Schluckimpfung.
(Foto: Muhammad Sadiq/EPA/dpa)

Inmitten großer Hoffnungen Kinderlähmung auszurotten hat in Pakistan eine Polio-Impfkampagne begonnen. Zehntausende Impfhelferinnen und -helfer seien landesweit nun mehr als eine Woche lang unterwegs, um rund 40 Millionen Kinder im Alter von bis zu fünf Jahren Tropfen zu verabreichen, sagte der Sonderberater für Gesundheitsfragen, Faisal Sultan, am Freitag.

Kinderlähmung ist in den allermeisten Ländern der Welt ausgerottet. Pakistan ist laut der Global Polio Eradication Initiative neben Afghanistan weltweit das einzige Land, in dem es im vergangenen und in diesem Jahr Erkrankungen mit dem Wildtyp des Poliovirus gegeben hat. Allerdings wurde in diesem Jahr bisher nur ein einziger Fall in Pakistan registriert.

Im Vorjahr waren es noch 84 Fälle gewesen und 2019 fast 150. Offizielle in dem Land führen den Erfolg auf eine geänderte Impfstrategie zurück. Man habe zuletzt mehr auf Kinder in jenen Gebieten des Landes abgezielt, in denen Eltern den Impfstoff ablehnen. Von militanten Islamisten werden immer wieder unwahre Gerüchte gestreut, die Impfungen würden Kinder unfruchtbar machen. Aber auch Bewegungsbeschränkungen während der Coronavirus-Pandemie und eine bessere Hygiene hätten dazu beigetragen.

(RP/dpa)

Sehen Sie zu diesem Thema auch das Video: „Mit Impfung wäre ich kein Rollstuhlfahrer“ – ein toleranter und besonnener Appell an Impfskeptiker

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

DERZEIT AM HÄUFIGSTEN GELESEN

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ausland

Seit 2013 trat die Krankheit in den Vereinigten Staaten nicht auf. Behörden vermuten, ein nicht mehr zugelassener Impfstoff könnte ursächlich für die Erkrankung eines Bürgers im Bundesstaat New York sein.

Ausland

Der südasiatische Staat gilt als eines von zwei Ländern, wo weiterhin Menschen an Kinderlähmung erkranken. Im Grenzgebiet zu Afghanistan kam es nun zu einem tödlichen Vorfall.

Gesundheit & Medizin

Mit unermüdlichen Impfkampagnen bis in die entlegenste Gegenden hat die Weltgemeinschaft die endgültige Ausrottung der Krankheit fast geschafft. Doch es kommt immer wieder zu Rückschlägen. Von Christiane Oelrich

Ausland

Unicef ist in großer Sorge und organisiert eine großangelegte Impf-Kampagne für 2,9 Millionen Kinder in Malawi. Warum das zur Zeit besonders schwierig ist.