Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Sport

St. Pauli startet Projekt für barrierefreie Kommunikation

Aufstellung in Gebärdensprache und Leichter Sprache – der Fußball-Zweitligist will mit einem „Leuchtturmprojekt ganzheitliche und nachhaltige Entwicklung in Gang setzen“.

Spieler des St. Paulis in braunen Trikots beglückwunschen sich gegenseitig, während rechts ein Gegenspieler offensicht bedrückt den Rücken zur Kamera gedreht hat.
Die Spieler von St. Pauli jubeln nach einem Treffer. (Archivfoto: dpa)

Hamburgs Kultclub St. Pauli hat das Projekt „Klartext St. Pauli“ gestartet, das die Inklusion und die Teilhabe im Club befördern soll.

„Mit diesem Leuchtturmprojekt möchten wir eine ganzheitliche und nachhaltige Entwicklung in Gang setzen und all unseren Fans und Mitgliedern die Möglichkeit bieten, sich über unseren Verein zu informieren und am Geschehen teilzunehmen“,

sagte Michael Thomsen, der sich als Geschäftsleiter um die gesellschaftliche Verantwortung des FC St. Pauli kümmert.

So wird im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) die Mannschaftsaufstellung der Kiezkicker erstmals auch in Gebärdensprache zu sehen sein. Die kurzen Videos mit den Spielern sind seit Donnerstag auch schon auf der Vereinshomepage hinterlegt.

Dazu erhält das Fanradio eine freie Radiofrequenz. Somit können sehbehinderte Zuschauer entscheiden, ob sie auf den Hörplätzen auf der Gegengerade sitzen oder ob sie mit einem eigenen Kopfhörer einen anderen Platz im Stadion wählen.

Michael Thomsen mit Brille und Dreitagebart vor dem runden Logo von St. Paul

Michael Thomsen, Geschäftsleiter FC St. Pauli (Pressefoto)

Informationen des Vereins in Leichter Sprache

FC St. Pauli startet Projekt für barrierefreie Kommunikation

Es ist wichtig, dass alle Menschen beim FC St. Pauli mitmachen können. Das geht nur, wenn man die Informationen versteht. Der FC St. Pauli möchte seine Informationen verständlicher für alle machen. Deswegen verändern wir ein paar Sachen und haben das Projekt Klartext St. Pauli gestartet.

Bei Klartext St. Pauli hilft auch die Deutsche Fußball Liga. Die Deutsche Fußball Liga unterstützt uns mit Geld. Seit einiger Zeit arbeiten Menschen aus dem FC St. Pauli an diesem Projekt. Wegen Corona haben sich viele Dinge verschoben. Jetzt machen wir das Projekt bekannt und wir freuen uns sehr, dass es jetzt richtig los geht.

Gebärdensprache auf der Videoleinwand

Beim Spiel gegen Ingolstadt wird es die Aufstellung unserer Spieler in Gebärdensprache auf der Videoleinwand geben. Außerdem kann man das AFM-Radio jetzt mit Radios mit der Frequenz 98,6 von überall im Stadion hören.

Mehr Informationen in Leichter Sprache

Bald wollen wir mehr Informationen in Leichter Sprache verbreiten. Das soll auf unserer Homepage und auch an Spieltagen in der VIVA St. Pauli passieren.

Die Homepage soll noch barrierefreier werden

Außerdem werden wir unsere Homepage barrierefreier machen. Wir machen die Homepage für Vorleseprogramme einfacher zu lesen. Vorleseprogramme brauchen Menschen, die z.B. aufgrund einer Sehbehinderung auf Bildschirmen von Telefonen oder Computern nicht lesen können. Außerdem achten wir noch mehr auf Schriftgrößen, Farben und Strukturen.

Noch mehr Untertitel in Videos

In Zukunft wollen wir immer mehr Videos mit Untertiteln erstellen. Das hilft Menschen, die eine Hörbehinderung haben, aber auch allen anderen, wenn man z.B. auf dem Weg zur Arbeit in der U-Bahn sitzt.

Das sind alles Projekte und Maßnahmen, die wir umsetzen. Für unsere Informationen in Leichter Sprache suchen wir noch Prüfleserinnen und Prüfleser. Wenn Du uns helfen möchtest und oder jemanden kennst, dann schreibe uns gerne. Die E-Mail-Adresse lautet: lennart.foerster@fcstpauli.com

Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt jetzt startet. Außerdem freuen wir uns sehr über Deine Meinung zu den einzelnen Maßnahmen. Wende Dich gerne an
reyk.sonnenschein@fcstpauli.com.

Forza St. Pauli!

(Quelle: St. Pauli)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Alltag, Freizeit, Geld & Recht

Das Förderportal der Stiftung Deutsches Hilfswerk ist endlich barrierefrei. Die nächste Bewerbungsrunde startet am 1. Juni 2022.

Gesellschaft & Politik

Fraktionen fordern mehr Tempo bei Inklusion: „Das Ziel muss es sein, dass Barrierefreiheit viel mehr zur Selbstverständlichkeit wird.“

Gesellschaft & Politik, Sport

Für die Bemühungen seiner Inklusionssportabteilung, eine Fußballmannschaft für Menschen mit Amputation aufzubauen, erhielt der Hamburger Verein die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung.

Reise & Urlaub

Das besterhaltene Schloss der Frührenaissance in Deutschland, einst Residenz der sächsischen Kurfürsten, hat einen neuen Fahrstuhl bekommen.