Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Sport

Schwalbe wird Premium-Partner des deutschen Rollstuhlbasketballs

Sponsoring kurz vor der Europameisterschaft bekannt gegeben: Warum sich Europas Marktführer für Fahrradreifen im Rollstuhlsport engagiert.

Outdoor-Fahrradsportler mit Helm
Schwalbe ist sonst vor allem im Fahrradsport engagiert. (Foto: Schwalbe)

Neuzugang kurz vor Start der Europameisterschaften: Schwalbe wird Premium-Partner des deutschen Rollstuhlbasketballs und unterstützt damit ab sofort auch die Nationalmannschaften. Am Samstag (4. Dezember) startet für Damen und Herren die Europameisterschaft in Madrid. Das Engagement der Ralf Bohle GmbH mit ihrer Marke Schwalbe läuft zunächst über zwei Jahre.

Frank Bohle, geschäftsführender Gesellschafter der Ralf Bohle GmbH: „Rollstuhlbasketball ist ein aktiver, schneller und dynamischer Sport. Gleichzeitig steht er beispielhaft für Inklusion, weil die Athletinnen und Athleten mit und ohne Handicap gemeinsam auf Korbjagd gehen. Daher ist es für uns eine Herzensangelegenheit, die Rollstuhlbasketballerinnen und Rollstuhlbasketballer als Partner zu unterstützen und uns dabei besonders auch mit unserem Know-how zu engagieren.“

Neuer Reifen für Rollstuhlbasketball wird entwickelt

Die Bundestrainer der deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaften freuen sich kurz vor Beginn der Europameisterschaften über die Verkündung der Partnerschaft. „Wir versprechen uns von der Zusammenarbeit mit Schwalbe eine weitere Optimierung unserer technischen Voraussetzungen,“ erklärte Herren-Bundestrainer Nicolai Zeltinger und wurde von Damen-Bundestrainer Dirk Paßiwan ergänzt: „Die Weltspitze im Rollstuhlbasketball ist inzwischen derart eng beisammen, dass Nuancen bei der Ausstattung den Unterschied machen können.“

Gruppenfoto deutsche Rollstuhlbasketballer

Die deutsche Nationalmannschaft der Herren mit Bundestrainer Nikolai Zeltinger (hinterste Reihe, 2.v.l.) (Pressefoto)

Die deutsche Nationalmannschaft der Damen mit Bundestrainer Dirk Paßiwan (stehend, ganz links) (Pressefoto)

In engem Austausch mit den Sportlern wird Schwalbe einen neuen Reifen entwickeln, der perfekt auf die Anforderungen im Rollstuhlbasketball abgestimmt sein soll. Schwalbe bringt dabei das Fachwissen aus zwei Bereichen zusammen – aus den Produktentwicklungen von Rollstuhlreifen und Fahrradreifen für die Race-Sparte.

Europas Marktführer für Fahrradreifen führt bereits seit über 20 Jahren auch qualitativ hochwertige Rollstuhlreifen in seinem Portfolio und bietet aktuell insgesamt fünf verschiedene Modelle an – darunter mit dem Marathon Plus den ersten unplattbaren Rollstuhlreifen.

(RP/PM)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sport

Rollstuhlbasketball: Der amtierende Deutsche Meister verteidigte mit seiner bisher besten Saisonleistung die Tabellenspitze. Von Andreas Joneck

Sport

Schlechte Nachrichten von der medizinischen Abteilung des deutschen Rekordmeisters RSV Lahn-Dill.

Sport

Die deutsche U23-Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft hat das Spiel um Bronze bei der Weltmeisterschaft in Phuket (Thailand) 49:79 (13:26, 24:43, 38:63) klar gegen Europameister Spanien verloren und am Ende Rang vier belegt. Kapitän Alexander Budde wurde ins Allstar-Team gewählt.

Sport

Am Freitag startet für die deutschen Junioren die U23-Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft im thailändischen Phuket, die am 16. September mit dem Finale endet. Nationaltrainer Peter Richarz ist sicher, dass sein Team eine gute Rolle spielen kann und sieht sich eher mit einem Luxusproblem konfrontiert.