Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Gesellschaft & Politik

Sachsen soll bis 2030 barrierefrei werden – nichts als eine schöne Illusion?

Fraktionen fordern mehr Tempo bei Inklusion: „Das Ziel muss es sein, dass Barrierefreiheit viel mehr zur Selbstverständlichkeit wird.“

Sarah Buddeberg
Linken-Abgeordnete Sarah Buddeberg

Die sächsischen Landtagsfraktionen wollen mehr Tempo bei der Umsetzung der Inklusion im Freistaat. „Wir wollen, dass Sachsen bis 2030 weitgehend barrierefrei im öffentlichen Raum ist“, sagte die Grünen-Abgeordnete Petra Cagalj Sejdi am Mittwoch im Landtag. Ihre Fraktion hatte die Aktuelle Debatte anlässlich des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung (5. Mai) beantragt.

Der sozialpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Alexander Dierks, betonte, dass Inklusion nicht ohne Barrierefreiheit zu denken sei. „Das Ziel muss es sein, dass Barrierefreiheit viel mehr zur Selbstverständlichkeit wird“, sagte er. Das gelte nicht nur für Menschen mit angeborener Behinderung. Auch für ältere, mobilitätseingeschränkte Menschen sei Barrierefreiheit ein Gewinn. Es sei schon viel bei dem Thema passiert.

„Nicht realistisch“

Die SPD-Abgeordnete Hanka Kliese verwies darauf, dass die sächsische Landesregierung trotz eines durch Corona belasteten Haushalts mehr Mittel für Inklusion bereitgestellt habe.

Die Linken-Abgeordnete Sarah Buddeberg bemängelte dagegen, dass Sachsen Barrierefreiheit zu langsam durchsetze. „Die Vorstellung, dass Sachsen 2030 barrierefrei ist, das ist natürlich eine schöne Illusion.“ Eine Umsetzung sei aber nicht realistisch.

(RP/dpa)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

DERZEIT AM HÄUFIGSTEN GELESEN

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Reise & Urlaub

In der Nähe von Leipzig soll bis 2026 eine Urlaubsanlage entstehen, die barrierefrei ist und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen soll.

Bildung & Karriere

Menschen mit Behinderung bauen neue Pflanzen an, helfen beim Schneiden und Biegen der Reben. Wie die Kooperation entstand und welche Erfahrungen die Teilnehmer in den Projekten sammeln konnten. Von Peter Zschunke

Kultur & Lifestyle

Wie Kunst Unterschiede aufhebt, will das Mainzer Festival im Herbst zeigen. Überlegungen zur Bedeutung von Schönheit und Normalität sowie ein besonderer Osteuropa-Schwerpunkt erwarten die Zuschauer.

Sport

Ab 24. August kämpfen Teams aus sieben Nationen um den Sieg in der Hansestadt. Ein Segel-Duo hat sogar eine 8.500 Kilometer lange Anreise vor sich.