Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Kultur & Lifestyle

Rollt bei ihm: Comedian Tan Caglar veröffentlicht Buch

Der Komiker startet durch – und will mit Buch sowie Podcast an den Erfolg seiner Comedy-Tour anknüpfen.

Comedian Tan Caglar
Comedian Tan Caglar (Foto: Swen Pförtner/dpa)

Der Comedian und Rollstuhlfahrer Tan Caglar (39) hat einen Tipp für den Umgang mit Menschen mit Behinderungen: nicht runterknien. „Das sollte man nicht tun – auf keinen Fall“, sagte Caglar der Deutschen Presse-Agentur. Besser sei es, sich falls möglich irgendwo hinzusetzen, auf einen Stuhl, eine Bank oder einen Stein. Das Schlimmste für ihn als Rollstuhlfahrer sei es, ständig auf der Höhe eines Kindes zu sein. Wenn dann jemand zu ihm runterkommt, fühlt er sich an die „Super Nanny“ erinnert.

Buch über seinen Alltag mit Rollstuhl

Der Deutschtürke aus Hildesheim sitzt wegen einer angeborenen Rückenmarkserkrankung im Rollstuhl, seit er Anfang 20 ist. Sein Comedy-Programm heißt wie das Buch über sein Leben, das im Juli erscheint: „Rollt bei mir!“ (256 Seiten, Ullstein Taschenbuch, 10,00 €). Darin geht es auch um „Rollstuhlfragen“. Zum Beispiel: „Sex mit Rollstuhl, wie geht das denn?“ Antwort: „Keine Ahnung, ich habe meinen Rolli noch nie gebumst.“ Oder „Wie bist du denn in den Rollstuhl gekommen?“ Antwort: „Rückwärts!“

Caglar erzählt auch davon, welche Frage sich ihm bei der Dating-App Tinder stellte: Sollte sein Bild ihn mit Rollstuhl zeigen? Er entschied sich dagegen. Er schrieb stattdessen zu seinem Profil: „Ich bin nicht so der Typ, der Frau hinterherläuft.“ Das mit dem Rollstuhl habe er dann später bei Kontaktaufnahmen geschrieben. Das habe ganz gut funktioniert.

Gerade plant Caglar einen Podcast, „Vollgas unter Freunden“. Dabei will er mit Prominenten oder anderen spannenden Gästen im Auto durch die Gegend fahren und sie interviewen. Gerne hätte er eine eigene Sendung.

„Ich glaube, wenn ein türkischstämmiger Rollstuhlfahrer eine Sendung im deutschen Fernsehen hat, dann hat man eine Revolution geschaffen.“

(RP/dpa)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ROLLINGPLANET ist zurück

Herzlich willkommen zum neuen ROLLINGPLANET. Seit August 2021 sind wir nach viermonatiger Pause wieder online – rechtzeitig vor unserem zehnjährigen Jubiläum. Weitere Infos zu unserem Relaunch.

Newsletter

Keine Neuigkeit und Aktion mehr verpassen – jetzt den ROLLINGPLANET-Newsletter lesen:
Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

Events & Termine

Oktober, 2021

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ausland

Weltweit berichten Medien über den Fall des Paraplegikers Clifford Owensby, der bei einer Verkehrskontrolle von mehreren Beamten mit Gewalt aus seinem Fahrzeug entfernt wurde. Die Behörden veröffentlichten nun ein Statement und die Aufnahmen der Bodycams.

Gesellschaft & Politik

Wie barrierefrei ist unsere Gesellschaft? Der Wille bei den Kommunen ist da, die politische Verpflichtung schon lange. Warum das Ziel trotzdem noch weit entfernt liegt.

Kultur & Lifestyle

Manche schreiben schon mit 30 ihre Autobiographie. Er hat es nicht nötig: Über den 16-Jährigen wurde bereits eine TV-Dokumentation gefilmt. Zu sehen ist sie an diesem Sonntag im Ersten.

Sport

Das Internationalen Paralympische Komitee räumt dem Rollstuhlbasketball-Weltverband eine neue Frist für die Umsetzung der neuen Klassifizierungsregeln ein.

X