Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Sport

Rollstuhlbasketball-Star Thomas Böhme fällt verletzungsbedingt länger aus

Schlechte Nachrichten von der medizinischen Abteilung des deutschen Rekordmeisters RSV Lahn-Dill.

Thomas Böhme (l.) bei der Heimpremiere gegen den Trierer Correy Rossi. (Foto: Armin Diekmann)

Kapitän und Topscorer Thomas Böhme, der bereits im vergangenen Heimspiel gegen Aufsteiger Essen passen musste, fällt weiter aus. Mit einem Comeback des Nationalspielers ist aufgrund seiner Handverletzung nicht vor Mitte November zu rechnen.

Thomas Böhme hatte sich die Handverletzung beim RBBL-Topspiel in Hannover zugezogen und sich direkt in Behandlung von Teamärztin Petra Michel-Leutheuser begeben, die dem 31-Jährigen zunächst für das drei Tage später stattfindende Heimspiel in der Buderus Arena Trainings- und Wettkampfverbot erteilte.

Leider hat sich in der Folge die Verletzung als gravierender als erhofft dargestellt, die nun eine sportliche Pause bis Mitte November nach sich zieht. Der Nationalspieler hält sich nun mit einem extra für ihn ausgearbeiteten Trainingsplan, der seine linke Hand entlastet, im MedReha Lahn-Dill Sport & Therapie Zentrum von RSV-Partner Lahn-Dill-Kliniken fit, jedoch ohne am Mannschaftstraining teilnehmen zu können. Am kommenden Samstagabend im Heimspiel gegen die Köln 99ers müssen seine Teamkollegen nun die Lücke, die das Fehlen des Kapitäns hinterlässt, als Kollektiv schließen.

(RP/PM/aj)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2012 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung
Werbung
Werbung

DERZEIT AM HÄUFIGSTEN GELESEN

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sport

1.650 Zuschauer feiern im Topspiel gegen den Titelverteidiger RSB Thuringia Bulls einen überraschend hohen Heimsieg.

Sport

Der niederländische WM- und EM-Topscorer Mendel Op den Orth verstärkt ab kommender Saison den deutschen Rekordmeister.

Sport

Schwierige Vorbereitungen für das Team aus Frankfurt am Main – neben Problemen mit der Sporthalle hat der dreimalige Deutsche Meister auch mit Abgängen in den Mannschaften zu kämpfen.

Sport

Die Premiere des Multisportevents in Rotterdam gilt als Qualifikation für die Paralympics 2024. Mit elf von 58 Athleten sieht sich Niedersachen vor allem in den BSN-Schwerpunktsportarten Para Badminton und Rollstuhlbasketball gut aufgestellt.