Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Sport

Rollstuhlbasketball: RSV Lahn-Dill gelingt Transfer Coup

Der niederländische WM- und EM-Topscorer Mendel Op den Orth verstärkt ab kommender Saison den deutschen Rekordmeister.

Mendel Op den Orth bei den European Para Championships in Rotterdam im Duell um EM-Bronze gegen seinen neuen Teamkollegen Matthias Güntner (#6) sowie Tobias Hell (#8) und Nico Dreimüller (#5).
Mendel Op den Orth bei den European Para Championships in Rotterdam im Duell um EM-Bronze gegen seinen neuen Teamkollegen Matthias Güntner (#6) sowie Tobias Hell (#8) und Nico Dreimüller (#5). (Foto: Steffie Wunderl)

Was lange währt, wird endlich gut – diese Redewendung trifft in diesen Tagen auf die Kaderplanung des RSV Lahn-Dill zu, dem nach langer Vorbereitung ein wirklicher Transfer-Coup gelungen ist. In der kommenden Saison wird der MVP, der Most Valuable Player, der Weltmeisterschaften das Trikot des deutschen Rekordmeisters tragen. Die Rede ist vom niederländischen Nationalspieler Mendel Op den Orth.

Der 27-jährige Center wurde in den vergangenen Wochen und Monaten nicht nur als MVP der Welttitelkämpfe in Dubai ausgezeichnet, sondern avancierte dort, wie auch bei den European Para Championships in Rotterdam, jeweils zum Topscorer des Turniers. Verbuchte die Trikotnummer zwei der Niederländer in Dubai im Schnitt 24,6 Punkte pro Partie, brachte es Mendel Op den Orth bei der EM in Rotterdam in jeweils rund 33 Minuten Spielzeit auf durchschnittlich 22,5 Punkte und 8,6 Rebounds pro Begegnung.

„PS“ nicht nur In den Muskeln

Doch nicht nur im sportlichen Bereich kann der Amsterdamer überzeugen, er hat seine „PS“ nicht nur in den Muskeln, sondern auch in Kopf. Mendel Op den Orth hat zwei Bachelor-Abschlüsse, einen in Philosophie und einen in Anthropologie und arbeitet gerade an zwei Master-Abschlüssen in Philosophie und Soziologie an der Freien Universität Amsterdam und der Erasmus Universität Rotterdam. Mendel Op den Orth wechselt aktuell vom italienischen Erstligisten Dinamo Lab Sassari an die Lahn und gewann zuvor mit den Red Dragons Metz 2022 das Double in Frankreich sowie die IWBF EuroLeague III.

„Ich freue mich künftig für einen der professionellsten Clubs im Rollstuhlbasketball spielen zu dürfen. In Wetzlar möchte ich mein Spiel verbessern und Teil eines Teams sein, dass jeden Gegner schlagen will“,

so Neuzugang Mendel Op den Orth zu seiner Vertragsunterzeichnung. RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck ergänzt: „Wir sind schon lange von seinen Qualitäten überzeugt und in Kontakt mit ihm. Nun ist es uns endlich gelungen Mendel zum RSV Lahn-Dill zu holen. Wir sind extrem glücklich darüber und glauben, dass mit ihm die RSV-Offensive einen deutlichen Schub erhalten wird. Mendel ist auf der einen Seite ein sehr physischer, aber gleichzeitig intelligenter Spieler, der auch in der Defensive zu glänzen weiß“.

(RP/PM)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2012 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sport

Im Halbfinale gegen Hyeres und im Endspiel gegen Brinatea84 Cantù machen es die Hannoveraner auf Sardinien ganz eng. Am Ende entscheiden zweimal Zentimeter.

Sport

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen gewinnt souverän – für das unterlegene Team ist das besonders bitter. Von Nikolas Pfannenmüller

Sport

Packendes und spannendes Endspiel um den DRS-Pokal, in dem zunächst die Niedersachsen die Nase leicht vorne hatten. Am Ende feierten aber die Hessen.

Sport

1.650 Zuschauer feiern im Topspiel gegen den Titelverteidiger RSB Thuringia Bulls einen überraschend hohen Heimsieg.