Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Ausland

Polio-Impfungen in Afghanistan starten wieder

Die Weltgesundheitsorganisation hat sich mit den Taliban geeinigt – ab heute sollen mehr als drei Millionen Kinder in den bisher für Helfer nicht zugänglichen Regionen immunisiert werden.

Kind erhält Schluckimpfung gegen Polio
Mehr als drei Millionen Kinder in Afghanistan sollen ab heute eine Polio-Impfung erhalten. (Foto: Muhammad Sadiq/EPA/dpa)

In Afghanistan beginnt heute eine landesweite Impfkampagne gegen Polio, auch Kinderlähmung genannt. Geimpft werden sollen unter anderem mehr als drei Millionen Kinder in Regionen, die für humanitäre Helfer seit drei Jahren nicht mehr zugänglich waren.

„Dies ist ein entscheidender Zeitpunkt, um die hart erkämpften Fortschritte der vergangenen 20 Jahre nicht zu verlieren“,

sagte eine Sprecherin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Freitag in Genf. „Dies ist eine einmalige Gelegenheit.“

Kinderlähmung könnte besiegt werden

Polio ist eine ansteckende Infektionskrankheit und kann Lähmungen auslösen und zum Tod führen. Bis auf Afghanistan und Pakistan haben alle Länder der Welt die Wild-Polioviren besiegt. In Afghanistan wurde nach Angaben der WHO in diesem Jahr nur ein Fall mit dem Wildtypus gemeldet. Im vergangenen Jahre seien es 56 gewesen.

Die neue Impfkampagne in Afghanistan haben die WHO und das UN-Kinderhilfswerk Unicef mit den militant-islamistischen Taliban ausgehandelt, die im August nach dem Abzug ausländischer Truppen die Macht im Land übernommen haben (ROLLINGPLANET berichtete). Afghanistan hat rund 37 Millionen Einwohner. Zuvor warfen die Islamisten Impfteams in den von ihnen kontrollierten Gebieten vor, Informationen zu sammeln und an Sicherheitskräfte der Regierung weiterzugeben. Deshalb stoppten sie den Zugang. Mit der Machtübernahme der Taliban sind Armee und Polizei zerfallen.

(RP/dpa)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

DERZEIT AM HÄUFIGSTEN GELESEN

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ausland

Seit 2013 trat die Krankheit in den Vereinigten Staaten nicht auf. Behörden vermuten, ein nicht mehr zugelassener Impfstoff könnte ursächlich für die Erkrankung eines Bürgers im Bundesstaat New York sein.

Ausland

Der südasiatische Staat gilt als eines von zwei Ländern, wo weiterhin Menschen an Kinderlähmung erkranken. Im Grenzgebiet zu Afghanistan kam es nun zu einem tödlichen Vorfall.

Gesundheit & Medizin

Mit unermüdlichen Impfkampagnen bis in die entlegenste Gegenden hat die Weltgemeinschaft die endgültige Ausrottung der Krankheit fast geschafft. Doch es kommt immer wieder zu Rückschlägen. Von Christiane Oelrich

Gesundheit & Medizin

Bisher war der Schutz durch die in Deutschland zugelassenen Mittel für Menschen mit schwachem Immunsystem geringer. Ein neuartiges Vakzin soll nun diese Lücke füllen.