Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Kultur & Lifestyle

„Pixtory“: Erstes Selfie-Museum Sachsens in Leipzig eröffnet

Bunte Kulissen und 15 barrierefreie Themenräume locken. ROLLINGPLANET-Leser*innen erhalten 30 Prozent Rabatt.

Eine rothaarige Frau schwebt als Zaubererin verkleidet durch eine Kulisse.
(Foto: Pixtory Leipzig)

Seit der Erfindung des Smartphones und der sozialen Netzwerke, darunter Instagram und TikTok, nutzen immer mehr Menschen die Möglichkeit, sich mit Selbstporträts in Szene zu setzen. Der beliebte Selfie-Trend entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Kulturphänomen, dem seit Juni 2021 in den „Höfen am Brühl“ auf 500 Quadratmetern ein eigenes Museum mit dem Namen „Pixtory“ gewidmet wird.

Eine Frau steht in der Asien-Kulisse.

Die Asia-Kulisse ist ein Traum in Orange. (Foto: Pixtory Leipzig)

Beim Betreten des Museums – und zugleich größten Fotostudios in Leipzig – bieten sich dem Besucher kunterbunte Kulissen mit Bällebädern und Themenräumen, unter anderem zum Dschungel und zu Asien. Es gibt mehr als 15 verschiedene Sets, von denen einige aller paar Monate umgestaltet werden. Anders als in gewöhnlichen Museen dürfen und sollen die Ausstellungsstücke bei Pixtory für die Fotos angefasst und genutzt werden. Das Pixtory ist barrierefrei, wie die Betreiber versichern.

„Unser Museum richtet sich prinzipiell an alle Zielgruppen. Die Besucher sollen mit ihren Bildern Geschichten erzählen. Dafür bieten sich in den Themenräumen tausende Möglichkeiten der Umsetzung“, so Pixtory-Gründerin Nastassja Köhler. Inspiration für verschiedene Bildmotive und Posing-Ideen erhalten die Gäste beim Scannen der QR-Codes an den einzelnen Sets. Der Photo Operator vor Ort unterstützt bei Bedarf bei der Inszenierung, bei Bildideen und bei der technischen Umsetzung. Durch die Ausstattung der Museumsflächen mit Ringlichtern kann neben den Fotos zudem kreativer Content in Form von TikToks und Reels gedreht werden.

Ein Blick in den Eingangsbereich: Das Pixtory Köln bietet mehr als 15 Sets für außergewöhnliche Selfies.

Ein Blick in den Eingangsbereich: Das Pixtory Köln bietet mehr als 15 Sets für außergewöhnliche Selfies. (Foto: Pixtory Köln)

Fokus liegt auf „Do-it-yourself“

Die Terminvereinbarung im Fotostudio erfolgt aktuell nach dem Click-and-Meet-Prinzip. Demnach können verschiedene Zeit-Slots gebucht werden. Umkleide- und Make-up-Möglichkeiten sind vor Ort vorhanden. Der Fokus des Museums liegt auf „Do-it-yourself“, alternativ können auch professionelle Fotoshootings mit Fotografen gebucht werden.

Teenagerin liegt mit Dollar-Noten und Goldbarren in einer Badewanne.

Einmal im Geld schwimmen: Die Pixtory Leipzig macht es möglich. (Foto: Pixtory Leipzig)

Perspektivisch möchte Pixtory auch Model- und Fotografie-Kurse anbieten. Am 21. August 2021 wird im Museum der erste K-Pop Tag in Sachsen ausgerichtet. Dafür werden im Fotostudio exklusive Sets und Accessoires angeboten, welche bekannten Musikvideos von Black Pink, BTS und Big Bang nachempfunden sind. Im Rahmen von verschiedenen Workshops können Tanz-Moves für TikTok erlernt werden. Eine Aftershow-Party von DJ Aigoo und Live-Auftritte runden den Tag ab.

Pixtory hat täglich von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Schnupper-Tickets für 30 Minuten gibt es bereits ab 9,99 Euro. Weitere Informationen und Tickets: https://www.pixtory-leipzig.de

ROLLINGPLANET-Leser*innen mit einem Schwerbehindertenausweis erhalten auf alle „Do it yourself“-Angebote 30 Prozent Rabatt (gelten nicht für individuelle Shootings bzw. nur auf Anfrage). Verwenden Sie für Ihre Anfrage das nachfolgende Formular. Der Rabatt gilt erst, wenn Ihre Anfrage entsprechend beantwortet wurde.

(RP/PM)

Anmeldung für ROLLINGPLANET-Leser*innen

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

DERZEIT AM HÄUFIGSTEN GELESEN

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Reise & Urlaub

In der Nähe von Leipzig soll bis 2026 eine Urlaubsanlage entstehen, die barrierefrei ist und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen soll.

Ausland

Seit dem Ende der Corona-Pandemie stieg die Nachfrage an Mobilitätshilfen in London-Heathrow deutlich. Der Ursache hinter dem Phänomen scheint bereits gefunden.

Technik & Technologien

Fachbesucher aus aller Welt kommen in dieser Woche zu einer internationalen Messe nach Sachsen. Auch der Ukraine-Krieg ist ein Thema. Denn hier geht es nicht nur um „die besten Versorgungskonzepte“ – sondern auch um Geld.

Klatsch & Tratsch, Kultur & Lifestyle

Studentin Gina Rühl beeindruckt dennoch mit ihrer Botschaft (die leider nur auf dem ROLLINGPLANETen selbstverständlich ist): Niemand muss sich für seinen Körper oder seine Narben schämen.