Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Gesellschaft & Politik

Olaf Scholz will Unternehmen zu Barrierefreiheit verpflichten

Der SPD-Kanzlerkandidat fordert neben Gesetzen und Förderprogrammen auch eine Veränderung der Einstellung.

Olaf Scholz (Foto: VdK/Peter Himsel)
Olaf Scholz (Foto: VdK/Peter Himsel)

Der Spitzenkandidat der SPD für die Bundestagswahl, der derzeitige Bundesfinanzminister Olaf Scholz, hat angekündigt, private Unternehmen künftig zu Barrierefreiheit bei ihren Dienstleistungen und Produkten zu verpflichten.

„Wir müssen Barrierefreiheit zum Maßstab machen. Das ist etwas, das wir von allen Anbietern verlangen können. Die müssen sich natürlich umstellen können. Manche werden auch Unterstützung brauchen. Aber wir sollten es verbindlich regeln und dann auch durchsetzen“,

sagte Olaf Scholz im Gespräch mit Verena Bentele, der Präsidentin des VdK und ehemaligen Behindertenbeauftragten der Bundesregierung.

„Was wir brauchen, sind Gesetze, Förderprogramme und eine Veränderung unserer Einstellung”, so Scholz weiter. „Da brauchen wir einen richtigen Paradigmenwechsel.“ Letztlich zeige sich daran, „was für eine Gesellschaft wir sind, wie wir mit unseren behinderten Mitbürgerinnen und Mitbürgern umgehen.”

(RP/PM)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2012 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gesellschaft & Politik, Alltag, Freizeit, Geld & Recht, Bildung & Karriere, Gesundheit & Medizin

Vor 15 Jahren trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft. Die Sozialorganisation beanstandet zahlreiche Punkte.

Gesellschaft & Politik

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e. V. schickt herzliche Glückwünsche an Deutschlands erste taube Bundestagsabgeordnete.

Gesellschaft & Politik

Aktive von „Lüneburg barrierefrei“, dem „KlimaKollektiv Lüneburg“ und der Gruppe „Rollfender Widerstand“ demonstrieten am 16. Januar mit einer Rollstuhl-Kletteraktion an der Unterführung bei Gleis 1 am Lüneburger Bahnhof.

Reise & Urlaub

Das freiwillige Zertifizierungssystem soll Menschen mit Behinderungen Informationen über touristische Angebote bereitstellen. Nur relativ wenige Anbieter machen mit. Doch selbst wenn Urlaubsziele barrierefrei sind, gibt es ein großes Problem.