Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

https://bmitw.buchhandlung.de/shop/

Alltag, Freizeit, Geld & Recht

Neuer Ratgeber in Leichter Sprache für Menschen mit dem Prader-Willi-Syndrom

„Warum muss ich gesund leben?“, „Kann ich heiraten?“, „Warum kriege ich Wutanfälle, aber mein Bruder nicht?“ – Menschen mit PWS haben viele Fragen zu ihrer komplexen Behinderung. Antworten gibt nun erstmals eine einfach formulierte Broschüre.

Buchcover der Broschüre
(Foto: Prader-Willi-Syndrom Vereinigung Deutschland)

Ein Defekt auf Chromosom 15 ist Ursache des Prader-Willi-Syndroms, das meist mit einer Ess-Störung und schwach ausgebildeten Muskulatur, einer leichten bis mittelgradigen geistigen Behinderung, Impulskontrollstörungen, vereinzelten psychiatrischen und anderen Erkrankungen einhergeht. Somit ist das Leben von Menschen mit dem Prader-Willi-Syndrom stark geprägt von lebenslangen ärztlichen und therapeutischen Behandlungen.

Menschen mit dem Syndrom haben viele Fragen zu ihrer komplexen Behinderung, die sie körperlich, geistig, psychisch und emotional beeinträchtigt. Ein Ratgeber in Leichter Sprache gibt nun auf 76 Seiten Antworten zu Fragen von jugendlichen und erwachsenen Menschen mit PWS und unterstützt sie dabei, ein selbstbestimmteres Leben zu führen.

„Das Besondere an unserer Broschüre ist, dass wir unsere Mitglieder vorher befragt haben, welche Themen ihren jugendlichen und erwachsenen Kindern unter den Nägeln brennen“,

so Inga Koenen, Vorstandsvorsitzende der Prader-Willi-Syndrom Vereinigung Deutschlands e.V.

Komplexe Zusammenhänge einfach erklärt

Auch der tägliche Essensplan gehört zum lebenswichtigen Gesundheitsmanagement. Eltern und Betreuer müssen darauf achten, dass nur eine ausgewogene, kalorienreduzierte und frische Kost auf den Teller kommt. „Das weckt mit zunehmendem Alter Widerstände“, erklärt Koenen.

„Unsere Kinder mit PWS streben natürlich auch nach Selbstständigkeit und wollen selbst entscheiden, was sie essen. Für uns Angehörige und Betreuer ist es oft schwer, die komplexen ärztlichen und therapeutischen Anweisungen so zu erklären, dass ein Mensch mit PWS sie verstehen kann. Teilweise sind die Eltern selbst völlig überfordert. Hier setzt unsere neue Broschüre an. Sie baut Barrieren ab und dient als Ratgeber für alle Beteiligten.“

Doch nicht nur um Themen wie Gesundheit dreht sich das Heft. Auch Antworten auf Fragen zu Liebe, Zärtlichkeit, Sex und Kinderkriegen ermöglichen den Lesern mehr Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe.

Herausgeber ist die Angehörigenvereinigung von Menschen mit dem Prader-Willi-Syndrom PWSVD e. V., über deren Webseite www.prader-willi.de das von der Aktion Mensch geförderte Heft gegen eine Schutzgebühr von 1,00 Euro bezogen werden kann.

(RP/PM)

Werbung
Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ROLLINGPLANET ist zurück

Herzlich willkommen zum neuen ROLLINGPLANET. Seit August 2021 sind wir nach viermonatiger Pause wieder online – rechtzeitig vor unserem zehnjährigen Jubiläum. Weitere Infos zu unserem Relaunch.

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

Events & Termine

Januar, 2021

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kultur & Lifestyle

Eine Neuerscheinung richtet sich an Menschen, die noch nichts über Leichte Sprache wissen und an Menschen, die mit Leichter Sprache arbeiten (wollen).

Sport

Aufstellung in Gebärdensprache und Leichter Sprache – der Fußball-Zweitligist will mit einem „Leuchtturmprojekt ganzheitliche und nachhaltige Entwicklung in Gang setzen“.

Gesellschaft & Politik

Erst aufgrund einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes können der 52-jährige Klaus Winkel und andere bei der Bundestagswahl ihr demokratisches Grundrecht wahrnehmen.

Gesellschaft & Politik

Am 26. September entscheiden die Bürger über die neue Zusammensetzung des Parlaments. Ob Menschen mit Einschränkungen über die Ziele der Parteien adäquat informiert werden, analysiert für ROLLINGPLANET Sprachwissenschaftlerin Andrea Halbritter.

X