Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Bildung & Karriere

Mit Job-Speed-Dating: 2. Inklusive Jobmesse am 16. Mai im Regensburger Jahnstadion

Der Countdown läuft: Für das Organisations-Team des Arbeitskreises „Inklusiver Arbeitsmarkt“ rückt der große Tag näher. Am kommenden Donnerstag öffnet die 2. Inklusive Jobmesse im Regensburger Jahnstadion ihre Pforten. Von Martina Groh-Schad

Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren für Marion Thätter von Phönix e.V. (von links), Jorma Köppel von der Lernwerkstatt, Rolf-Dieter Frey, Sprecher des Arbeitskreises, Frank Reinel, Inklusionsbeauftragter der Stadt Regensburg, Daniela Zeiler, stellvertretende Leiterin des Inklusionsamtes Regensburg, Angelika Krüger, Geschäftsführerin des Werkhofs gGmbH und Horst Zaglauer von der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz. (Foto: Martina Groh-Schad)

Bereits um 9 Uhr findet die offizielle Begrüßung durch die Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und den Sprecher des Arbeitskreises Rolf-Dieter Frey statt, die die Messe in diesem Jahr in Kooperation veranstalten. Bayerns Behindertenbeauftragter Holger Kiesel grüßt per Videobotschaft und überlässt als Vertreter der Bayerischen Staatsregierung dem Ministerialdirigenten Karl-Heinz Arians das Grußwort vor Ort. Zudem sprechen Vertreter der Landkreise Regensburg und Kelheim. Mit einem symbolischen Schnitt durch ein rotes Band wird die Messe mit ihren Ständen um 10 Uhr für die Besucher eröffnet.

Die Inklusive Jobmesse will Menschen mit Beeinträchtigungen und Arbeitgeber aus der Region auf kurzem Wege zusammenbringen. Neben den Ständen der Betriebe gibt es eine Beraterlounge der Agentur für Arbeit, der Jobcenter, der Rentenversicherung, des Bezirks Oberpfalz, des Integrationsfachdienstes (ifd), der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB)  und der Einheitlichen Ansprechstelle für Arbeitgeber (EAA) an der sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer Informationen aus erster Hand einholen können.

Perspektivwechsel erfahren

Bei vier Workshops stehen zudem Experten Rede und Antwort. Um 10:30 Uhr erfahren Interessierte vom ifd alles rund um die perfekte Bewerbung. Um 11:30 Uhr stellen sich Inklusionsbetriebe wie der Werkhof als Arbeitgeber vor. Um 13:30 Uhr stellen die EAA und um 14:30 Uhr die Agentur für Arbeit ihre Leistungen für Arbeitgeber vor. Parallel findet ein Job-Speed-Dating statt, bei dem Menschen mit Behinderung und Arbeitgeber in aller Kürze erste Kontakte knüpfen können.  Interessierte haben bei der Messe zudem die Möglichkeit, durch einen Sinnesparcours einen Perspektiven-Wechsel zu erfahren, und sie können erleben, wie sich Behinderungen am eigenen Leib anfühlen. Zudem gibt es ein Torwandschießen und Stadionführungen sowie weitere Informationsstände rund um das Thema Behinderung.

Bei der 1. Inklusive Jobmesse in Regensburg vor zwei Jahren interessierten sich 800 Besucher für das Angebot. Mit dem Konzept stieß der Arbeitskreis, der zur Initiative „Regensburg inklusiv“ gehört bayernweit auf Interesse und es gab bereits erste Nachahmer. Die Inklusive Jobmesse hat sich zum Ziel gesetzt, für Menschen mit Behinderungen die Chancen zu erhöhen, mit Arbeitgebern in Kontakt zu treten und gleichzeitig Unternehmer von dem großen Potential zu überzeugen, dass viele Menschen mit Behinderung mitbringen. Denn nach wie vor sind Menschen mit Behinderung drei Mal häufiger von Arbeitslosigkeit betroffen als Menschen ohne Behinderung, so dass Handlungsbedarf besteht.

(RP/PM)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2012 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bildung & Karriere

Am 16. Mai 2024 ab 10 Uhr öffnet die 2. Inklusive Job-Messe im Jahnstadion ihre Pforten. Das Regensburger Modell macht bundesweit Schule.

Bildung & Karriere

Nach erfolgreich Durchgängen in Berlin findet das innovative Bewerbungsformat der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben erstmalig auch in der Oberpfalz statt.

Bildung & Karriere

Die Bewerbungsfrist läuft – Sozialministerin Trautner und Behindertenbeauftragter Kiesel laden Unternehmer ein, ihr Engagement für Mitarbeiter mit Behinderung sichtbar zu machen.