Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Kultur & Lifestyle

„Löwenzahn“ erklärt Barrierefreiheit – Olympiasiegerin Kristina Vogel hilft dabei

Die Geschichten rund um Fritz Fuchs, der in einem blauen Wohnwagen lebt, begeistern seit Jahrzehnten die Zuschauer. Diesmal soll sein Zuhause rollstuhlgerecht werden.

Am Set: Kristina Vogel (r.) hilft Guido Hammesfahr (l.) in der Serie „Löwenzahn“ dabei, seinen Wohnungen rollstuhlgerecht zu machen.
Am Set: Kristina Vogel (r.) hilft Guido Hammesfahr (l.) in der Serie „Löwenzahn“ dabei, seinen Wohnungen rollstuhlgerecht zu machen. (Foto: Britta Pedersen/dpa)

Die ZDF-Kindersendung „Löwenzahn“ greift das Thema „Barrierefrei“ auf. Stargast bei den Dreharbeiten diese Woche in Hennigsdorf bei Berlin war die ehemalige Bahnradsportlerin Kristina Vogel.

Wie die Produzenten vorab zum Inhalt verrieten, verkörpert die Olympiasiegerin von 2016 in der Episode die Figur Julia – eine Rollstuhlfahrerin.

„Sie hilft Fritz Fuchs, seinen Bauwagen barrierefrei umzubauen. Denn Fritz hat sich sein Bein gebrochen – nun sitzt er für ein paar Wochen in einem Rollstuhl.“

Das mache sein Leben im Bauwagen durchaus komplizierter. „Als der Ordnungsbeamte Kluthe mitbekommt, dass der Bauwagen nicht „barrierefrei“ ist, will er ihn von Amts wegen sperren lassen – Fritz würde sein Heim verlieren. Ihm bleibt genau ein Tag Zeit.“

Portrait Kristina Vogel

Olympiasiegerin Kristina Vogel spielt in der Serie „Löwenzahn“ die Rolle der „Julia“. (Foto: Britta Pedersen/dpa)

Seit einem Trainingsunfall 2018 ist Kristina Vogel querschnittsgelähmt. Bei den Sommerspielen in Tokio war die 30-Jährige als ZDF-Expertin im Einsatz gewesen.

Zum genauen Sendetermin gab es zunächst keine Angaben. Die Reihe „Löwenzahn“ läuft seit 1981 und ist auf ZDF und KiKA zu sehen. Seit 2006 spielt Guido Hammesfahr die Hauptfigur Fritz Fuchs.

Lesen Sie auf ROLLINGPLANET mehr über Kristina Vogel.

(RP/dpa)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gesellschaft & Politik

Die Suche nach einem Zuhause im Alter oder mit Behinderung ist oft mit Erschwernissen verbunden. In vielen Wohnungen gibt es keine behinderten- und altersgerechte Ausstattung. Das soll sich ändern.

Kunerts Perspektiven

Die Leitstreifen sind ein Segen. Sie sind aber häufig versperrt. Menschen stehen plaudernd auf ihnen, Gepäck und Kinderwagen werden darauf abgestellt. Das ist ärgerlich, findet ROLLINGPLANET-Kolumnist Heiko Kunert.

Gesellschaft & Politik

Mit 48 Millionen Euro erfüllt das Bundesland nach eigenen Angaben seine Pflicht für den barrierefreien Zugang zu Bus und Bahn. Weshalb das trotzdem nicht bedeutet, dass 2022 nun alle öffentlichen Verkehrsmittel behindertengerecht sind.

Gesellschaft & Politik

Die Antworten der zuständigen Ministerien auf einen Fragenkatalog des „Bündnis barrierefreie Mobilität“ machen sprachlos.