Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Gesellschaft & Politik

Internationaler Tag der Querschnittlähmung 2021: Im Zeichen von Covid-19

Die UN-Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass es weltweit mehr als sieben Millionen Paraplegiker gibt. Jedes Jahr am 5. September will ein Aktionstag darauf aufmerksam machen.

SCI Day 2021
(Foto: Shutterstock)

Der Internationale Tag der Querschnittlähmung 2021, der heute zum 6. Mal weltweit gefeiert wird, steht ganz im Zeichen von Telekommunikation und Tele-Medizin als wirksames Mittel, Covid-19-Infektionen bei Menschen mit Querschnittlähmung zu minimieren.

Die International Spiral Cord Injury Society (ISCoS), ein internationaler Fachverband zum Thema Querschnittlähmung, hat zu diesem Anlass bereits vor einiger Zeit einen Videowettbewerb gestartet, an dem alle Partner-Organisationen teilnehmen konnten. Die hierbei entstandenen Filme sollen zeigen, wie moderne Informationstechnologie es bewerkstelligt, den direkten Kontakt in Zeiten der Pandemie effektiv zu verringern – sowohl im Bereich Prävention sowie Diagnostik, als auch bei der Bildung. Die drei besten Beiträge finden Sie ab heute auf https://www.worldsciday.org.

Förderung der Teilhabe

Der Aktionstag betont den Anspruch einer normalen Teilhabe am sozialen Leben im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention. In letzterer ist klar formuliert: Menschen mit Behinderung müssen voll und ohne Benachteiligung am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Mit dem SCI Day soll auf zahlreichen Defizite, zum Beispiel im Gesundheitssektor und bei den Themen Beruf oder Barrierefreiheit, hingewiesen werden. Mehr Autonomie, berufliche Zukunftsperspektiven und gleichberechtigte Teilhabe, das alles sind Ziele, „für die wir einstehen und für deren Unterstützung wir am Internationalen Tag der Querschnittlähmung werben wollen“, heißt es in einer Mitteilung der ISCoS.

Die ISCoS hat gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Internationalen Tag der Querschnittlähmung ins Leben gerufen. In Deutschland wird der Aktionstag von der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegiologie (DMGP), dem Deutschen Rollstuhl-Sportverband e.V. (DRS), der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung (DSQ) und der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten e.V. (FGQ) unterstützt.

(RP/PM)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

DERZEIT AM HÄUFIGSTEN GELESEN

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kultur & Lifestyle

Sommerzeit ist Festivalzeit – doch können auch Menschen mit Behinderung unbeschwert mitfeiern? ROLLINGPLANET-Redakteurin Anke Sieker sprach mit Felix Brückner, Teamleiter bei der „initiative barrierefrei feiern“, über gelebte Inklusion im Kulturbetrieb.

Ausland

Seit dem Ende der Corona-Pandemie stieg die Nachfrage an Mobilitätshilfen in London-Heathrow deutlich. Der Ursache hinter dem Phänomen scheint bereits gefunden.

Klatsch & Tratsch

Er war der erste Handballer, der als Spieler und Trainer Weltmeister wurde. Mit seinen Erfolgen im Verein und mit der DHB-Auswahl erlangte er Legendenstatus. Das schlimmste Erlebnis seines Lebens war der schwere Unfall eines Teamkameraden. Von Eric Dobias

Gesellschaft & Politik

Saftige Aufschläge – Kommunen erwägen skandalöse Erhöhungen. Lassen sich die Pläne noch stoppen?