Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Gesellschaft & Politik

HSV gewinnt Werner-Otto-Preis 2022

Für die Bemühungen seiner Inklusionssportabteilung, eine Fußballmannschaft für Menschen mit Amputation aufzubauen, erhielt der Hamburger Verein die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung.

Zwei Fußballspieler mit Amputation.
Der HSV wurde für den Aufbau einer Amputations-Fußballmannschaft ausgezeichnet. (Foto: HSV)

Der Hamburger SV ist für seine Bemühungen um den Behindertensport mit dem Werner-Otto-Preis ausgezeichnet worden. Geehrt wurde das Angebot des HSV, in seiner Inklusionssport-Abteilung eine Fußball-Mannschaft für amputierte Menschen aufzubauen. Das Team nimmt in einer Spielgemeinschaft mit Berlin und Braunschweig am bundesweiten Ligabetrieb teil. Der von der Alexander-Otto-Sportstiftung ausgeschriebene Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Mit jeweils 5.000 Euro verbundene Anerkennungen erhielten der Eimsbütteler TV für seine inklusiven Schwimmgruppen, der Norddeutsche Regattaverein für seine Segelangebote für blinde und sehbehinderte Menschen sowie der SOV Lüneburg, der Rollstuhlfahrern Stand-Up-Paddeling ermöglicht.

„Die mit dem Werner-Otto-Preis ausgezeichneten Projekte sind leuchtende Beispiele dafür, mit welcher Kreativität und Leidenschaft unsere Sportvereine Barrieren für Menschen mit Behinderungen aus dem Weg räumen“,

sagte der Hamburger Sportsenator Andy Grote (SPD) während der Preisverleihung im Hamburger Rathaus.

(RP/dpa/lno)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

DERZEIT AM HÄUFIGSTEN GELESEN

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gesundheit & Medizin

Die Tumorerkrankungen von Richter, Baumgartl und Haller innerhalb weniger Monate erschüttern die Bundesliga. Ob gewisse Sportarten die Entstehung fördern, verrät das Deutsche Krebsforschungszentrum.

Gesellschaft & Politik

Vor langer Zeit startete alles mit ersten Werkstätten in Asien, die Prothesen für Landminenopfer fertigten. Seitdem hat sich viel getan – mittlerweile hilft die Organisation Menschen mit Behinderung in über 80 Ländern.

Alltag, Freizeit, Geld & Recht

Wenn man in sozialen Netzwerken aktiv ist und so wie ich Bilder postet, auf denen meine Behinderung ersichtlich ist, kann man sich sicher sein, dass man früher oder später von einem sogenannten Amelo kontaktiert wird. Von Carbon_Ela

Alltag, Freizeit, Geld & Recht, Ziemlich wichtiger Lesestoff

Wegen starker Schmerzen im Unterbauch fuhr Nina ins Krankenhaus. Ein nicht erkannter Nierenverschluss hatte weitreichende Folgen. Wie sich die heute 41-Jährige ins Leben zurückgekämpft hat, erzählt sie im Interview mit ROLLINGPLANET-Redakteurin Anke Sieker.