Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Gesellschaft & Politik

Heike Heubach – „Ein großartiger Schritt für die Gebärdensprachgemeinschaft in Deutschland“

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e. V. schickt herzliche Glückwünsche an Deutschlands erste taube Bundestagsabgeordnete.

Porträt Heike Heubach (Pressefoto)
Heike Heubach (Pressefoto)

ROLLINGPLANET dokumentiert die Glückwünsche der Interessenvertretung der Gehörlosen und anderer Menschen mit Hörbehinderung in Deutschland:

Der Einzug von Heike Heubach aus Stadtbergen bei Augsburg als taube Bundestagsabgeordnete in den Deutschen Bundestag ist ein großartiger Schritt für die Gebärdensprachgemeinschaft in Deutschland. Sie ist für einen anderen Bundestagsabgeordneten von der bayerischen SPD-Landesfraktion nachgerückt, der seit dem 14. März 2024 ein anderes neues Amt im Bundestag übernommen hat.

Wir vom Deutschen Gehörlosen-Bund gratulieren Heike Heubach mit großer Freude zum Einzug in den Bundestag als erste taube Bundestagsabgeordnete in der Geschichte des Deutschen Bundestages.

Es bedeutet eine neue Ära der erhöhten Sichtbarkeit für Gehörlosigkeit und der Nutzung der Gebärdensprache innerhalb des deutschen Bundestages. Die Präsenz von Heike Heubach wird zu einem gesteigerten Bewusstsein für die Kommunikation in Deutscher Gebärdensprache und auch mittels den Gebärdensprachdolmetschenden im Bundestag führen.

Als eine taube Betroffene bringt Heike Heubach ihre eigenen Erfahrungen und Perspektiven mit in ihre parlamentarische Arbeit ein. Dies wird von unschätzbarem Wert und eine Bereicherung für die Vielfalt im Parlament sein.

Der lang gehegte Wunsch der Gehörlosengemeinschaft, dass eine taube Person im Herzen der deutschen Demokratie, also im „Hohen Haus“ vertreten ist, wird somit erfüllt.

Bisher waren bereits auf kommunaler Ebene einzelne gehörlose gewählte Abgeordnete aktiv und wussten über die Herausforderungen und den Einsatz, der mit dieser Arbeit verbunden ist, zu berichten. Das waren wichtige Schritte für uns alle.

Der Einzug ist ein großer Verdienst von Heike Heubach, die als erste taube Bundestagsabgeordnete hart für ihre Teilnahme am demokratischen Prozess gekämpft hat. Wir hoffen, dass Heike Heubachs Beispiel dazu beiträgt, die Sichtbarkeit und Akzeptanz von gehörlosen Menschen in der Politik zu erhöhen. Es ist dringend erforderlich, dass der Prozess der gesellschaftlichen und politischen Teilhabe über das Sozialgesetzbuch IX vereinfacht wird. Die Gesellschaft muss erkennen, dass Gehörlose politisch aktiv sein können, jedoch Unterstützung in der Kommunikation benötigen. Es ist an der Zeit, dass wir alle gemeinsam für eine inklusivere politische Landschaft kämpfen.

In diesem Sinne wünschen wir Heike Heubach viel Glück und Erfolg für ihre Arbeit im Bundestag. Möge ihr Einsatz dazu beitragen, eine inklusivere und gerechtere Gesellschaft für alle zu schaffen.

Ausgewählte Presseberichte

Spiegel

T-Online

Berliner Morgenpost

ZEIT Online

Augsburger Allgemeine

Filmbericht bei den ARD-“Tagesthemen” am 21.03.2024 (von 21:52 bis 26:25, Untertitelung anklicken)

(PM)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2012 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung
Werbung
Werbung

DERZEIT AM HÄUFIGSTEN GELESEN

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kultur & Lifestyle

Die Münchnerin kann tanzen, schauspielern, Gedichte vortragen und spannend erzählen. Nur hören kann sie nicht und genau darin sahen viele Menschen ein Problem. Sie musste erhebliche Widerstände meistern, um Schauspielerin zu werden. Von Cordula Dieckmann

Gesellschaft & Politik

Plötzlich geht es doch: Senat vollzieht Kehrtwendung nach heftigen Protesten des Gehörlosenverbands und Flüchtlingsrats.

Gesellschaft & Politik

Heute findet die öffentliche Anhörung zu den Potentialen der inklusiven Arbeitswelt und zur Partizipation behinderter Menschen im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales statt. Im Vorfeld erklärt Ottmar Miles-Paul die Forderungen der LIGA Selbstvertretung.

Gesellschaft & Politik, Bildung & Karriere

Neue Anstrengungen für Menschen mit Behinderung gefordert – am Montag wird über Anträge der Fraktionen von CDU/CSU und DIE LINKE debattiert.