Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Gesellschaft & Politik

Hamburger Blindenverein muss Aktion „Gelbe Karte“ absagen

Im Detail steckt der Teufel: Eigentlich sollten am Welttag der Menschen mit Behinderung rücksichtslose E-Roller-Fahrer ermahnt werden. Warum es morgen nicht dazu kommt.

Eine gelbe Karte, aufgehängt am Lenker eines E-Rollers, mit dem Text: "Dieses Fahrzeug steht uns im Weg - Gelbe Karte für Falschparker"
Diese gelbe Karte war geplant. (Foto: BSVH)

Schon seit langem ärgert sich der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg (BSVH) über E-Roller, die kreuz und quer auf Bürgersteigen abgestellt werden – und gefährliche Hindernisse darstellen können.

„Nach wie vor erreichen uns regelmäßig Nachrichten von Betroffenen, die durch falsch abgestellte und herumliegende E-Roller in Gefahr gerieten oder sogar in Unfälle verwickelt wurden“, berichtete Angelika Antefuhr, 1. Vorsitzende des BSVH. Insgesamt 3.000 Gelbe Karten wollte deshalb der Verein am morgigen Welttag der Menschen mit Behinderung an die Lenker von E-Rollern, die Passanten behindern, hängen (ROLLINGPLANET berichtete).

Kurzfristig gab der Verein heute bekannt, dass die publikumswirksame Kampagne nicht stattfinden wird. Grund: Die Drucksachen sind noch nicht im Hamburger Louis-Braille-Center angekommen. „Die Karten wurden fristgerecht und mit einer Express-Option bestellt“, erklärt Pressesprecherin Melanie Wölwer gegenüber ROLLINGPLANET. „Bedauerlicherweise wurden wir nicht rechtzeitig darüber informiert, dass es Probleme mit der Lieferung geben könnte. Bis heute Vormittag hatten wir gehofft, zumindest eine erste Stückzahl vorab per Kurier erhalten zu können.“

Die Aktion soll zu einem späteren Termin nachgeholt werden.

(RP)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2012 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung
Werbung
Werbung

DERZEIT AM HÄUFIGSTEN GELESEN

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gesellschaft & Politik

Nicht barrierefreie Touchscreen-Terminals machen es Sehbehinderten unmöglich, ein Ticket zu erwerben. Der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg fordert die Hansestadt auf, endlich eine Lösung zu finden.

Gesellschaft & Politik

In einem Offenen beklagen die beiden Verbände, dass dadurch Menschen mit Sehbehinderung eine der wenigen Möglichkeiten genommen wird, einen barrierefreien Urlaub zu verleben.

Bildung & Karriere

Das inklusive Projekt, das Museumsführungen am Telefon anbietet, hat für den 1. September eine Tätigkeit auf Honorarbasis ausgeschrieben.

Kultur & Lifestyle

Die komplett barrierefreie Veranstaltungsreihe geht diesen Spätsommer in die fünfte Runde. Mit dabei sind 34 cineastische Beiträge und Regisseur Fatih Akin.