Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Sport

Goalball-Auslosung: Die Paarungen bei den Paralympics stehen fest

Die deutsche Auswahl trifft in der Gruppenphase auf Belgien, China, Ukraine und Türkei. Ein Match verspricht besondere Spannung.

Nationalspieler Reno Tiede zwischen Oliver Hörauf (l.) und Felix Rogge.
Nationalspieler Reno Tiede zwischen Oliver Hörauf (l.) und Felix Rogge. (Foto: Binh Truong/DBS)

Medaillen-Kandidat Deutschland hat bei der Gruppen-Auslosung für das Goalball-Turnier bei den Paralympics in Tokio machbare Aufgaben bekommen. Stärkster Gegner der Mannschaft von Cheftrainer Johannes Günther ist wohl die Ukraine, gegen die das deutsche Team im EM-Finale 2019 siegte. Zudem gehören der WM-Dritte Belgien, Asienmeister China und die Türkei zur Gruppe B. In Gruppe A treffen Weltmeister Brasilien, Paralympics-Sieger Litauen, Afrika-Meister Algerien, die USA und Gastgeber Japan aufeinander.

„Wir sind mit der Auslosung zufrieden“, sagte Günther:

„Jetzt wissen wir, was uns erwartet. Das gibt uns einen richtigen Energieschub, so dass wir voller Euphorie in die detaillierten Planungen einsteigen können.“

Duell gegen China verspricht Spannung

Eine Wundertüte werden wohl die Chinesen, gegen die Deutschland zuletzt im Viertelfinale der WM 2018 spielte. Damals gab’s einen klaren Sieg, doch es war auch das einzige Duell mit China in den vergangenen Jahren.  Dennoch:

„Wir sprechen über die Paralympics, das ist der größte Wettbewerb, den es gibt. Entsprechend gibt es da auch keine leichten Gegner“,

stellt Nationalspieler Reno Tiede klar.

(RP/PM)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gesellschaft & Politik

Das Verwaltungsgericht urteilt, dass aufgrund einer durch die Stadt erteilte Sondernutzungserlaubnis die formelle Illegalität entfallen sei.

Sport

Die vielseitige Paralympics-Gewinnerin, die 2021 Gold im Parakanu und 2012 Gold im Rollstuhlbasketball holte, wurde am Montag vom Senat der Hansestadt ausgezeichnet. Auch die Stiftung Alsterdorf erhielt eine Ehrung.

Sport

„Ich habe mich dazu entschlossen, beim Wettkampf zu schwimmen. Ich möchte gerne selbst über mein Leben entscheiden und der Krebs kann mich mal“, so die sehbehinderte Schwimmerin.

Sport

Der Ukraine-Krieg, ein umstrittener Gastgeber und die Pandemie drücken auf die Stimmung. Am Ende wird IPC-Chef Parsons in Chinas Staatsmedien wieder zensiert. Und DBS-Präsident Beucher kämpft für andere Spiele. Von Holger Schmidt und Andreas Landwehr