Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Klatsch & Tratsch

Fehldiagnose in Shanghai: Senior sollte lebend in Leichenhaus gebracht werden

Ein Video aus der chinesischen Hafenstadt verbreitet sich rasant in Social Media. Für viele Menschen ist es ein weiterer Beleg dafür, was in der Metropole falsch läuft.

Beim Einladen des Leichensacks entdecken Mitarbeiter, dass der Senior noch am Leben ist.
Beim Einladen des Leichensacks entdecken Mitarbeiter, dass der Senior noch am Leben ist. (Screenshot: Twitter/manyapan)

Irrtümlich ließ ein Pflegeheim in Shanghai einen älteren Bewohner, der noch lebte, in einem Leichensack abtransportieren. Als er in den Leichenwagen verladen wurde, regte sich der Körper, so dass Mitarbeiter bemerkten, dass der Mann keineswegs tot war, wie auf einem Video zu sehen ist, das in Chinas Internet für Aufregung sorgte. Die Männer öffneten den gelben Leichensack und überzeugten sich davon, dass der Senior tatsächlich noch lebte. „Er lebt, er lebt“, ruft einer erschrocken. „Deck ihn nicht wieder zu.“ Der Mann wurde auf der Bahre wieder zurück ins Heim gerollt.

Empörung in sozialen Medien

Das Video mit den blauweiß vermummten Mitarbeitern löste Empörung in sozialen Medien aus und galt vielen als weiterer Beweis dafür, was in dem seit Ende März geltenden Corona-Lockdown in der ostchinesischen Hafenstadt noch alles so schief läuft. Fünf Funktionäre wurden nach Angaben von Staatsmedien vom Dienstag bestraft, darunter der Leiter des Pflegeheims im Putuo Distrikt und ein beteiligter Arzt. Nach dem Vorfall sei der Mann in ein Krankenhaus gebracht worden und in stabilem Zustand, berichtete die „Global Times“.

(RP/PM)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

DERZEIT AM HÄUFIGSTEN GELESEN

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Alltag, Freizeit, Geld & Recht, Ziemlich wichtiger Lesestoff

Wegen starker Schmerzen im Unterbauch fuhr Nina ins Krankenhaus. Ein nicht erkannter Nierenverschluss hatte weitreichende Folgen. Wie sich die heute 41-Jährige ins Leben zurückgekämpft hat, erzählt sie im Interview mit ROLLINGPLANET-Redakteurin Anke Sieker.

Sport

Der Ukraine-Krieg, ein umstrittener Gastgeber und die Pandemie drücken auf die Stimmung. Am Ende wird IPC-Chef Parsons in Chinas Staatsmedien wieder zensiert. Und DBS-Präsident Beucher kämpft für andere Spiele. Von Holger Schmidt und Andreas Landwehr

Sport

Zweites Silber für Marco Maier +++ Langlauf-Trio im Sprint-Finale +++ Kritik an Winterspielen mit 16 Grad +++ Corona und die Folgen +++ Bitteres Thema Ukraine

Sport

Der Gastgeber räumt kräftig ab. Dabei war das Land vor diesen Spielen medaillenlos im Ski alpin, im Langlauf und Biathlon. Das wirft Fragen auf. Von Holger Schmidt und Tobias Brinkmann