Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Reise & Urlaub

Disneyland Paris öffnet wieder seine Tore

Ab Mitte Juni feiert der größte Freizeitpark Europas sein Comeback nach Corona: Programm, Angebot und Serviceleistungen sind an die Bedürfnisse behinderter Menschen angepasst.

Disneyland Paris ist der größte Freizeitpark Europas.
Disneyland Paris ist der größte Freizeitpark Europas. (Foto: Francois Mori/AP/dpa)

Der Freizeitpark Disneyland Paris will nach monatelanger coronabedingter Schließung ab dem 17. Juni wieder für Besucher öffnen. Es werde eine begrenze Zahl von Tickets geben, die über ein Online-Reservierungssystem verfügbar seien, teilte der Betreiber mit. Es würden Gesundheits- und Abstandsmaßnahmen gelten. Alle Gäste ab sechs Jahren müssten zum Beispiel eine Maske tragen.

Der Park in Marne-la-Vallée bei Paris musste im vergangenen Herbst wegen der Covid-19-Pandemie erneut schließen. Er ist nach eigenen Angaben eine der größten Tourismus-Attraktionen in ganz Europa. Der Park verzeichnete 2019 dem Tourismusverband der Hauptstadtregion zufolge rund 15 Millionen Besucher. In Frankreich dürfen ab dem 19. Mai die Außenbereiche der Restaurants sowie Geschäfte und Kultureinrichtungen wieder öffnen. Für Juni sind dann weitere Öffnungsschritte geplant.

Viele barrierefreie  Angebote

Disneyland Paris ist für Menschen mit Behinderung geeignet und bietet eine Vielzahl an speziellen Services an. Neben kürzeren Wartezeiten bei Attraktionen und freiem Eintritt für eine Begleitperson, sind die gesamte Gastronomie (ausgenommen SB-Bereiche) sowie Shops und sanitäre Anlagen barrierefrei. Für einige Attraktionen werden Schwerhörigenschleifen bereitgestellt. Die Hotels auf dem Gelände bieten speziell auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrer zugeschnittene Zimmer mit ausreichend großem Badezimmer an.

Informationen zu barrierefreien Attraktionen und Angeboten für Menschen mit Behinderung finden Sie unter: https://www.disneylandparis.com/de-de/gaesteservice/besucher-mit-behinderungen/

(RP/dpa)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Technik & Technologien

Viele blinde oder gehörlose Menschen können sich ein Leben ohne Smartphone kaum noch vorstellen. Während diese immer nützlicher werden, tauchen bei Haushaltsgeräten neue Barrieren auf.

Gesellschaft & Politik

Die Suche nach einem Zuhause im Alter oder mit Behinderung ist oft mit Erschwernissen verbunden. In vielen Wohnungen gibt es keine behinderten- und altersgerechte Ausstattung. Das soll sich ändern.

Kunerts Perspektiven

Die Leitstreifen sind ein Segen. Sie sind aber häufig versperrt. Menschen stehen plaudernd auf ihnen, Gepäck und Kinderwagen werden darauf abgestellt. Das ist ärgerlich, findet ROLLINGPLANET-Kolumnist Heiko Kunert.

Gesundheit & Medizin

Die Corona-Pandemie hat medizinischen Behandlungen übers Internet den Durchbruch verschafft. In der Physio- und Ernährungstherapie soll dies für Patienten teilweise fortgeführt werden.