Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Videos

Dating mit Behinderung: So ist es für mich wirklich

Im YouTube-Format #AufKlo spricht die Paraplegikerin Amelie über Tinder, Selbstzweifel und Rollstuhl-Fetischisten.

#AufKlo – Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen:

„Kann ich noch Sex haben?” war eine der ersten Fragen, die Amelie (@amelieebner) ihrer Ärztin nach dem Aufwachen gestellt hat. Ein Skiunfall hat ihr Leben komplett verändert. Amelie ist seitdem querschnittsgelähmt und auf Unterstützung angewiesen.

Es hat lange gedauert bis sich Amelie wieder bereit für’s Datingleben gefühlt hat. Nun war alles anders und sie hatte Angst, mit ihrer Behinderung auf Männer abschreckend zu wirken – Zweifel, die Familienmitglieder und die Gesellschaft allgemein bestärkten. Heute fühlt sich Amelie wohl und ist mit sich im Reinen, auf ihrem Tinderprofil hat sie Bilder von sich im Rollstuhl hochgeladen.

Damit lockt sie auch Rollstuhl-Fetischisten an. Auch deswegen wählt Amelie Männer für Dates sehr bedacht aus. Lisa redet mit Amelie über gute und schlechte Dates, über Rollstuhl-Fetischisten und Zukunftspläne.

(#AufKlo)

 

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ROLLINGPLANET ist zurück

Herzlich willkommen zum neuen ROLLINGPLANET. Seit August 2021 sind wir nach viermonatiger Pause wieder online – rechtzeitig vor unserem zehnjährigen Jubiläum. Weitere Infos zu unserem Relaunch.

Newsletter

Keine Neuigkeit und Aktion mehr verpassen – jetzt den ROLLINGPLANET-Newsletter lesen:
Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

Events & Termine

Oktober, 2021

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Technik & Technologien

Dem Schweizer Start-up Scewo ist es nicht gelungen, fünf Millionen Euro Investment von Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel & Co. zu akquirieren.

Technik & Technologien, Ziemlich bester Lesestoff

Mit dem Scewo BRO will ein Schweizer Start-up den Markt revolutionieren. Die Mobilitätshilfe bewältigt nicht nur eigenständig Stufen, sondern bietet ein weiteres Feature, das besonders im Supermarkt interessant sein könnte.

Reise & Urlaub, Ziemlich bester Lesestoff

Das Unternehmen verweigerte einer Rollstuhlfahrerin die Mitnahme auf einem Flug – die Nacht musste sie daher in einem nicht-barrierefreien Hotelzimmer verbringen. Wie die Airline auf Kritik reagiert.

Ausland, Reise & Urlaub

Couchsurfer Mohammad Moghadamshad (44) ist unheilbar erkrankt. Ungeachtet dessen verwirklicht er seinen Lebenstraum: „Ich habe nicht allzu viel Zeit. Aber das ist mir egal.“

X