Connect with us

Sie suchen ein bestimmtes Thema?

Sport

Brian Bell geht zurück in die USA

Der Paralympics-Star verlässt den Rollstuhlbasketball-Bundesligisten RSV Lahn-Dill. Dafür hat ein anderer Spieler für zwei Jahre verlängert.

Brian Bell im Trikot
Paralympics-Sieger Brian Bell verlässt den RSV Lahn-Dill und kehrt in seine Heimatstadt Chicago zurück. (Foto: Oliver Vogler/Leica Akademie)

Nachdem mit Thomas Böhme und Simon Brown beide Kapitäne des RSV Lahn-Dill bereits an Bord sind, konnte der RSV Lahn-Dill in den vergangenen Tagen weitere Personalentscheidungen abschließen.  So hat der niederländische Europameister Quinten Zantinge bereits einen neuen Zweijahresvertrag unterzeichnet, während es US-Paralympicssieger Brian Bell nach fünf Jahren in Wetzlar zurück in seine Heimat zieht.

Der erst 22-jährige Niederländer Zantinge kam im Sommer 2021 vom Ligarivalen Baskets 96 Rahden an die Lahn und fühlt sich seitdem im Team des deutschen Rekordmeisters pudelwohl. Nun hat der niederländische Nationalspieler seinen Vertrag bis mindestens Sommer 2024 verlängert und beim RSV Lahn-Dill einen weiteren Zweijahresvertrag unterschrieben. „Wir freuen uns zusammen mit Quinten, dessen großes Talent weiter entwickeln zu können und zukünftig noch viel Spaß an dem schnellen und offensiv gefährlichen Spieler im RSV-Trikot zu haben“, so RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck.

Quinten Zantinge im Trikot

Quinten Zantinge hat seinen Vertrag beim RSV Lahn-Dill bis mindestens Sommer 2024 verlängert. (Foto: Oliver Vogler / Leica Akademie)

Rückkehr nach Chicago

Wenn der RSV Lahn-Dill voraussichtlich am 11. September in die neue Saison 2022/2023 startet, wird allerdings ein zentraler Spieler nicht mehr auf dem Parkett der Buderus Arena zu finden sein. US-Paralympicssieger Brian Bell wird mit Ende dieser Spielzeit endgültig seine Zelte in Europa abbrechen und in seine Heimat Chicago zurückkehren. Eigentlich hatte der inzwischen 33-jährige Center diese Absicht bereits im Vorjahr, ehe er sich auch aufgrund der weltweiten Corona-Situation für ein weiteres Jahr in Mittelhessen entschied.

Neun Jahre war Brian Bell als Profisportler in Europa aktiv, von 2013 bis 2017 im italienischen Cantu und seither beim RSV Lahn-Dill in der RBBL. Künftig soll nun die berufliche Karriere nach dem Sport und seine inzwischen siebenköpfige Familie mit Ehefrau Diane und den Kindern Kaylan, Lia, Myles, Neo und Audrey mehr in den Vordergrund rücken.

(RP/PM)

Veröffentlicht auf

ROLLINGPLANET ist seit 2021 Deutschlands Onlinemagazin für Menschen mit Behinderung und alle anderen. ROLLINGPLANET ist ein Non-Profit-Projekt, realisiert vom Verein Menschen, Medien und Inklusion e.V., München. Mehr über unser Team erfahren Sie hier.

Kommentieren

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung

LESETIPPS

Werbung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sport

Nach dem ersten der Playoff-Finalspiele um die Deutsche Meisterschaft verabschieden sich die zwei Rollstuhlbasketballer des Rekordmeisters am Wochenende. Wie es mit den beiden Spielern weitergeht.

Sport

Nachdem beide Teams das Finale nur knapp verpassten – die Rollstuhlbasketballer von Thuringia Bulls deklassieren RSV Lahn-Dill im deutsch-deutschen Spiel um Platz drei.

Sport

Dieses Wochenende ist die Crème de la Crème des europäischen Rollstuhlbasketballs in Erfurt zu Gast: Acht Top-Teams wollen die Krone in der Königsklasse. Alle Infos zu Modus, Spielplan und teilnehmenden Mannschaften.

Sport, Gesellschaft & Politik

Angriffskrieg gegen Ukraine: „Wir können uns nicht dahinter verstecken und so tun, als ob es den Sport nichts anginge, während anderswo Menschen sterben“ – Ausschluss von russischen und belarussischen Verbänden und Funktionären gefordert.