Alessandro Zanardi

Papst Franziskus betet für Zanardi

Veröffentlicht von

Der Pontifex äußerte in einem Brief an den verunglückten Sportler sein Mitgefühl.

Der ehemalige Formel-1-Pilot Alessandro Zanardi wechselte nach einem schweren Unfall in den Behindertensport. (Foto: Jens Büttner/dpa)

Papst Franziskus hat den schwer verletzten ehemaligen Formel-1-Piloten Alessandro Zanardi als großes Vorbild für viele Menschen bezeichnet. “Lieber Alessandro, Ihre Geschichte ist ein Beispiel dafür, wie man nach einem plötzlichen Stopp wieder anfangen kann”, schrieb der Pontifex in einem Brief an Zanardi in der Zeitung “Gazzetta dello Sport”. Zanardi habe eine “Behinderung zu einer Lehre der Menschlichkeit” gemacht.

“Danke, dass Sie denen Kraft geben, die sie verloren haben. In dieser schmerzlichen Zeit bin ich Ihnen nahe, ich bete für Sie und Ihre Familie.”

Zanardi war vergangenen Freitag bei einem Unfall mit seinem Handbike in der Toskana verunglückt und hat sich schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen zugezogen. Der viermalige Paralympics-Sieger war mit einem Lkw zusammengestoßen. Er liegt im künstlichen Koma im Krankenhaus in Siena. Der Italiener hatte 2001 bei einem dramatischen Unfall auf dem Lausitzring beide Beine verloren und war dann später in den Behindertensport gewechselt.

(RP/dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.